Hand gegen Koje Segelabenteuer bei Yachtüberführungen erleben!

Seatribe Deliveries

Hand gegen Koje: Deine Chance, die Welt zu besegeln​

Was ist Hand gegen Koje?

Hand gegen Koje ist eine beliebte Methode für Segelbegeisterte, bei der du als Crewmitglied an Bord arbeitest und im Gegenzug kostenfrei mitsegeln kannst. Ob Segelanfänger oder erfahrener Seemann – dieses Konzept bietet dir die Möglichkeit, spannende Segelabenteuer zu erleben, neue Fähigkeiten zu erlernen und internationale Gewässer zu erkunden.

Was kostet mich Hand gegen Koje?

Als Crewmitglied bei “Hand gegen Koje” fallen bestimmte Kosten an, die du berücksichtigen solltest:
  • Reisekosten: Du bist für deine Anreise und Abreise zum und vom Segelboot verantwortlich.
  • Verpflegung an Bord: Die Kosten für Essen und Getränke während der Reise werden unter der Crew aufgeteilt.
  • Verpflegung des Skippers: Zusätzlich übernimmt die Crew auch die Verpflegung des Skippers.
Es ist wichtig, diese Kosten im Voraus zu planen, um finanzielle Überraschungen zu vermeiden.
Gelegentlich übernimmt der Eigner einige Kosten für die Koje gegen Hand Crew, das ist jedoch die Ausnahme.

Deine Vorteile als Crewmitglied!

  • Kostenfreies Segeln: Erlebe das Segeln ohne hohe Kosten.
  • Lerne von Profis: Profitiere von der Erfahrung erfahrener Segler.
  • Unvergessliche Erlebnisse: Entdecke neue Orte und Kulturen vom Wasser aus.
  • Community: Werde Teil einer engagierten Segelgemeinschaft.

Was muss ich tun um eine Koje für eine Hand zu bekommen?

Fülle einfach das Formular!

Skipper bei der Yachtüberführung

Informationsblatt „Hand gegen Koje“ herunterladen

Skipper bei der Yachtüberführung

Formular zur Bewerbung als Hand gegen Koje Crew

Logo Seatribe Deliveries
Der Skipper hat alles im Griff

Aufgaben und Pflichten der Hand gegen Koje Crew an Bord einer Überführungsyacht

Navigation und Steuerung

  • Wache gehen: Crewmitglieder müssen während der Fahrt regelmäßige Wachdienste übernehmen. Dies umfasst das Steuern des Bootes, das Überwachen der Instrumente und das Beobachten der Umgebung, um Kollisionen zu vermeiden.
  • Navigation: Mithilfe von Seekarten und GPS die Position des Bootes bestimmen und die Route planen. Dazu gehört auch die Interpretation von Wetterberichten und die Anpassung der Route bei Bedarf.

Segelhandhabung

  • Segel setzen und bergen: Crewmitglieder helfen beim Setzen und Bergen der Segel, was physische Stärke und technisches Wissen erfordert.
  • Trimmen der Segel: Anpassung der Segelstellung zur optimalen Nutzung des Windes. Dies beinhaltet das Justieren der Schoten und Fallen sowie das Setzen oder Einrollen von Reffs.

Boots- und Decksarbeit

  • Leinen und Anker: Handhabung der Leinen beim An- und Ablegen, Werfen und Heben des Ankers.
  • Wartung und Reparaturen: Kleine Wartungsarbeiten und Reparaturen am Boot, wie das Überprüfen der Ruderanlage, das Schmieren von beweglichen Teilen und das Reinigen der Decks.

Sicherheit

  • Sicherheitsbriefing: Teilnahme an Sicherheitsbriefings und Notfallübungen, um auf verschiedene Szenarien wie Mann-über-Bord, Feuer oder Wassereinbruch vorbereitet zu sein.
  • Sicherheitsausrüstung: Regelmäßige Überprüfung und Wartung der Sicherheitsausrüstung, einschließlich Rettungswesten, Rettungsinseln und Feuerlöscher.

Backschaft

  • Kochen und Verpflegung: Vorbereitung von Mahlzeiten für die Crew. Dies kann das Planen von Menüs, Einkaufen von Vorräten und Kochen in der kleinen Bootsküche beinhalten.
  • Reinigung: Reinigung des Innenbereichs und der Gemeinschaftsbereiche des Bootes, um Hygiene und Ordnung aufrechtzuerhalten.

Teamarbeit und Kommunikation

  • Zusammenarbeit: Enges Zusammenarbeiten mit anderen Crewmitgliedern und dem Skipper. Dies erfordert gute Kommunikationsfähigkeiten und die Fähigkeit, Anweisungen zu folgen.
  • Problemlösung: Fähigkeit zur schnellen und effizienten Problemlösung, wenn unerwartete Situationen auftreten, wie technische Probleme oder schlechte Wetterbedingungen.

FAQ zum Thema Hand gegen Koje

Welche Segelerfahrung ist erforderlich?

Grundlegende Segelerfahrung ist von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Wir suchen motivierte und lernbereite Personen. Der Skipper wird dir alles Notwendige beibringen.

Welche persönliche Ausrüstung sollte ich mitbringen?

Wir empfehlen wetterfeste Kleidung, rutschfeste Schuhe, Sonnencreme, eine Kopfbedeckung und persönliche Hygieneartikel. Eine vollständige Packliste wird nach der Bestätigung deiner Bewerbung zur Verfügung gestellt.

Wie läuft die Verpflegung an Bord ab?

Die Crew teilt sich die Kosten und Aufgaben für die Verpflegung. Es wird abwechselnd gekocht, und jeder trägt seinen Teil zur Gemeinschaft bei. Auch die Verpflegung des Skippers wird von der Crew übernommen.

Gibt es gesundheitliche Voraussetzungen?

Du solltest in guter gesundheitlicher Verfassung sein und in der Lage, körperliche Aufgaben zu übernehmen. Bei bestehenden gesundheitlichen Problemen bitte den Skipper im Voraus informieren.

Segelboot und Gewittterwolken

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Sicherheit hat oberste Priorität. Der Skipper entscheidet, ob das Boot im Hafen bleibt oder ob die Reise fortgesetzt wird. Bei stürmischem Wetter können zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden.

Bekomme ich eine Meilenbestätigung?

Ja, wir können dir eine Bestätigung über die gesegelten Seemeilen ausstellen. Diese Bestätigung dient als Nachweis deiner Segelerfahrung und kann beispielsweise für die Erlangung oder Erweiterung von Segellizenzen verwendet werden.

Wie lange dauert ein typischer Törn?

Die Dauer eines Törns variiert je nach Route und Ziel. Durchschnittlich dauert ein Törn zwischen einer Woche und einem Monat. Die genauen Details werden im Voraus mitgeteilt.

Der Skipper am Vorschiff

In welchen Revieren wird gesegelt?

Unsere Törns finden weltweit statt und decken eine Vielzahl von Revieren ab.
Dazu gehören: Atlantiküberquerungen, Nord- und Ostsee, Nordeuropa ins Mittelmeer, Mittelmeers.

Was kostet mich die Teilnahme?

Die Hauptkosten sind deine An- und Abreise sowie die Verpflegung an Bord. Zusätzliche Kosten können durch persönliche Ausgaben entstehen.
Wir behalten uns vor, bei einer uns noch nicht bekannten Crew vorab eine kleien Gebühr zu erheben, um die Verbindlichkeit zu erhöhen.

Du bist bereits ein erfahrener Skipper und traust dir eine Überführung als verantwortlicher Skipper zu?

Motorboot Cockpitt

Dann bewirb dich direkt als Skipper bei Seatribe Deliveries!

Der Skipper schaut Voraus
Logo Seatribe Deliveries
Cookie Consent mit Real Cookie Banner